Presse

Jubiläums-Oratorium "Lux in tenebis": Proben können beginnen

Die Proben für das Jubiläums-Oratorium "Lux in tenebis" können beginnen: Am Donnerstagabend konnte der Hildesheimer Dommusikdirektor Thomas Viezens vom Komponist Helge Burggrabe die Partituren für die Chöre entgegennehmen - sie umfassen 18.250 Seiten und bringen 100 Kilo auf die Waage. Das Oratorium ist eigens zum Bistumsjubiläum für den Hildesheimer Dom geschrieben worden.

Aktion „Wollene Kuppel“ bringt 4000 Euro für guten Zweck

Das hat sich gelohnt: 2000 Euro sind durch den Verkauf der Decken und Schals zusammengekommen, die aus dem Strickgraffiti gefertigt worden sind, das bis vor einem Monat noch die Kuppel der St. Clemens-Kirche in Hannover geschmückt hat. Der Betrag wurde durch die Kirchenzeitung des Bistums Hildesheim nochmals verdoppelt, sodass mit insgesamt 4000 Euro ein guter Zweck unterstützt werden kann.

Weihnachtspost unterstützt Spendenprojekt

Mit der Weihnachtspost anderen Menschen helfen: Das ist mit dem fünfteiligen Postkarten-Set mit Motiven aus dem Albani-Psalter möglich, das jetzt im Hildesheimer Domfoyer erhältlich ist. Die Hälfte des Verkaufspreises fließt in des Spendenprojekt zu Gunsten von Flüchtlingen, das Bischof Norbert Trelle für die Dauer des Bistumsjubiläums ins Leben gerufen hat. Das Kartenset kostet 10 Euro und ist auch online erhältlich.

Seiten